www.testfreaks.com

Reviews, reviews, reviews...

Where-the-wild-things-are-204487.32618966
6.2 out of 10

Where the Wild Things Are

In the videogame, players assume the role of the rambunctious yo Read more

Best Price at Amazon

Reviews and Problems with Where the Wild Things Are

Showing 1-10 of 14
Overall 4
4.0

Where the Wild Things Are

True achievements
12 January 2010
  • Conclusion: One play through and you'll be looking at around ~500 achievement points, possibly more depending on the difficulty you played it and how much exploring you did. No real challenge there. In a nutshell, this ones worth a rental or purchase after the price drops. But even then, I'd strongly suggest it only to those who watched the movie.
  • Read full review
Overall 4
3.9
Gameplay 4
3.8
Graphics 6
6.2
Sound 6
6.0
Longevity 4
4.1

Where The Wild Things Are

NowGamer
15 December 2009
  • Summary: Is that the same place where the rubbish things are?
  • Read full review
Overall 4
3.5

Where The Wild Things Are

OXCGN
19 February 2010
  • Excerpt: by belgavion © 2010 Gav Ross Video games that tie into major film releases targeted at kids are a dime-a-dozen, but a video game aimed at kids based on a surreal movie not necessarily aimed at kids? Now things get interesting! One wonders what the development team at Washington’s Griptonite Games must have thought when Warner Bros. handed them some rough art design sketches and a brief story synopsis for the upcoming film adaption by director Spike Jonze.
  • Read full review

OXCGN’s Where The Wild Things Are Review

OXCGN
19 February 2010
  • Conclusion: Video games that tie into major film releases targeted at kids are a dime-a-dozen, but a video game aimed at kids based on a surreal movie not necessarily aimed at kids? Now things get interesting! One wonders what the development team at Washington’s Griptonite Games must have thought when Warner Bros. handed them some rough art design sketches and a brief story synopsis for the upcoming film adaption by director Spike Jonze.
  • Read full review
Overall 7
7.0

Wo die wilden Kerle wohnen

sofahelden
26 May 2010
  • Summary: Es ist mal wieder soweit, bald startet der neue Kinofilm und davor gibt es schon die Lizenzumsetzung auf den Konsolen. Der Film basiert auf einem bekannten Kinderbuch, das in den USA schon ein kleiner Hype ist. Ob das Spiel überzeugen kann oder ob die Monster eher zu Hause bleiben sollten, seht ihr hier… Ihr spielt Max. Max ist ein kleiner Junge in einem Katzenkostüm mit Plüschohren und einem langen Schwanz.
  • Pros: Schöne Sprung- und Klettersequenzen, Gute musikalische Untermalung, Gutes Menu, Nette kleine Rätsel, Drei verschiedene Schwierigkeitsgrade
  • Cons: Schöne Sprung- und Klettersequenzen, Gute musikalische Untermalung, Gutes Menu, Nette kleine Rätsel, Drei verschiedene Schwierigkeitsgrade
  • Read full review Translate to English
Overall 5
4.9
Gameplay 6
6.2
Graphics 5
5.0
Sound 5
5.0

Wo die wilden Kerle wohnen - Review

Gamezapp
15 March 2010
  • Summary: Ich wollte dieses Spiel gernhaben. Schon auf der GC habe ich es angezockt, doch bereits damals war erkennbar, dass der Titel leider im Mittelmaß versinken wird, wenn der Entwickler nicht noch viel Arbeit leistet. Gerade bei dieser fantasievollen Lizenz wäre es schön gewesen, wenn dabei ein Spiel herausgekommen wäre das sich etwas mehr Mühe gibt. Vor allem deshalb, weil die Vorlage ein Klassiker ist.
  • Pros: die Insel der wilden Kerle zeigt einige fantasievolle Umgebungen
  • Cons: Spielmechanik bietet nicht viel, Grafik nicht wirklich hübsch, Musik so gut wie nicht vorhanden
  • Read full review Translate to English
Overall 7
7.0

Review: "Wo die wilden Kerle wohnen" (X360)

gamingxp.com
14 February 2010
  • Excerpt: Eine einsame Insel, ein kleiner Junge, der mit seinem Boot aufläuft. So beginnt das Spiel „ Wo die wilden Kerle wohnen “. . Das Abenteuer beginnt damit, dass der junge Max in seinem Wolfskostüm auf einer scheinbar einsamen und verlassenen Insel strandet. Noch bevor er diese erkunden kann, läuft ihm ein zotteliges Wesen über den Weg, das er verfolgen muss. Nach einer längeren Nachlaufjagd und einigen zerstörten Bienen, landet man schließlich im Dorf der Wilden Kerle.
  • Pros: Liebevoll animierte und putzige Wesen, Passend gewählte musikalische Unterlegung, Viele Entdeckungsmöglichkeiten, Freischaltbare Boni
  • Cons: Kein Einleitungsvideo, Manchmal zu leichte Aufgaben
  • Read full review Translate to English
Overall 6
5.6

Test: Wo die wilden Kerle wohnen

XboxFront
18 January 2010
  • Summary: Ein Spiel zum Film zum Buch. Wo die wilden Kerle wohnen hat einen langen Weg hinter sich. Jetzt ist die Geschichte auch als Spieleumsetzung für die Xbox 360 zu haben. Warner Bros.-Games will uns die passende virtuelle Erfahrung zum Film geben . Kann das gelingen? Wir fanden es in unserem Test heraus.
  • Pros: + solides Gameplay, - wortloser Einstieg, - keine Story, - total stilles Spiel, - sehr karge Spielwelt, - düstere, depressive Stimmung
  • Read full review Translate to English
Overall 3
3.0

Where The Wild Things Are

Level 7
4 January 2010
  • Conclusion: Lika fascinerad som jag blev av filmen - lika förbannad blir jag av att spela den här skändningen av ett sådant mästerverk. Jag hoppas innerligt att Maurice Zendak är ovetande om vilket uselt jobb Warner Bros och Griptonite gjort med spelet baserat på hans bok. Det här är en löpande band-produktion av sitt mest cyniska slag. Inga egna idéer, noll förståelse för filmen och boken och ett uselt hantverk på alla sätt.
  • Pros: Vissa fiender är mysiga, Vildingarna kan vara elaka, En del animationer är fina
  • Cons: Kontrollen är oprecis, Kameran ställer ofta till det, Tjatigt spelande, Hackig bilduppdatering, Inget för dig som gillade filmen eller boken
  • Read full review Translate to English
Overall 7
6.5
Gameplay 6
6.0
Graphics 7
7.0
Sound 8
8.0
Storyline 5
5.0
Control 7
7.0

Expert Review

Krawall Gaming Network
3 January 2010
  • Summary: „Wo die wilden Kerle wohnen“ fällt eindeutig in die Kategorie Durchschnittspiel, was für einen Lizenztitel nun auch nicht so schlecht ist. Aber die Mischung aus minimalistischem Hack 'n' Slay und seichtem Jump 'n' Run reißt zu keinem Zeitpunkt wirklich mit. Lediglich der unkonventionelle Soundtrack und die sonderbare Klangkulisse können einen in der ersten Stunde noch begeistern.
  • Pros: unkonventioneller Soundtrack, putzige Animationen, solides Gameplay …
  • Cons: … das allerdings keine Höhepunkte bietet, teils ungenaue Kamera, altbackene Grafik
  • Read full review Translate to English
Next page >>