www.testfreaks.com

Reviews, reviews, reviews...

Deadly-premonition-214809.33883937
7.8 out of 10

Deadly Premonition

Great Deal: $21.96

Reviews and Problems with Deadly Premonition

Showing 1-9 of 9
Overall 5
5.0

Deadly Premonition: The Director's Cut review (PS3)

HonestGamers
7 May 2013
  • Excerpt: When local woman Anna Graham is found strung up to a tree and completely gutted, FBI agent Francis York Morgan (York, for short) is called to the little mountain hamlet of Greenvale to investigate. Greenvale is no ordinary town, which is perfect for York since he’s no ordinary federal agent.
  • Read full review
Overall 6
6.0

Im Test: Eine Neuauflage voll mit Horror!

DemoNews.de
22 May 2013
  • Summary: Ich liebe Dich – ich hasse Dich. Genau das ging mir beim Spielen von Deadly Premonition: The Director's Cut durch den Kopf. Das Einsacken der Framerate hat mich erstmal schlucken lassen und die Verbesserungen musste man mit der Lupe suchen. Verdammt, dafür hab so lange ich meine Xbox-Fassung auf Eis gelegt, um diese verbesserte Version zu spielen?!
  • Pros: Steuerung gegenüber Xbox Fassung verbessert, Eigenwillige Charaktere im Stil von Twin Peaks und X-Files, Spannende Story, Toller Soundtrack (Jazz, Akustik Gitarre etc)
  • Cons: Starke Framerate Einbrüche, Nur ein Spielstand abspeicherbar, Autofahren ist ein Graus, Neue Szenen im DC haben kaum Mehrwert
  • Read full review Translate to English
Overall 6
6.0
Gameplay 6
6.0
Graphics 4
4.0
Sound 4
4.0

Deadly Premonition: The Director's Cut

Vandal Online
9 May 2013
  • Summary: Uno de los survival horror más polémicos de los últimos tiempos regresa con una edición mejorada que corrige muchos de los errores de la primera versión, pero que sigue arrastrando problemas.
  • Read full review Translate to English
Overall 6
6.0

Deadly Premonition: The Director's Cut - Test

Eurogamer
7 May 2013
  • Summary: Deadly Premonition bleibt weiterhin das unangefochtene Meisterwerk faszinierender Unfälle, bei denen selbst jeder Fehler für die Erfahrung wichtig ist. Jeder sollte es zumindest einmal gespielt haben, selbst wenn ihr es danach zähneknirschend aus der Konsole nehmt, um es nie wieder einzulegen. Ihr wisst ohne den Versuch nicht, ob es euch gefällt. Falls ihr eine Xbox 360 zu Hause habt, bleibt bitte weiterhin bei der Original-Version.
  • Read full review Translate to English
Overall 6
6.0

Test : Deadly Premonition Director's Cut (PS3)

Gamekult.com
30 April 2013
  • Summary: Il y a des jeux face auxquels on reste de marbre alors qu'ils sont considérés comme chefs-d'oeuvre et d'autres dont on peut tomber amoureux alors qu'ils accumulent les défauts comme on enfile des perles. Deadly Premonition fait partie de la seconde catégorie, celle des heureux accidents qui cachent sous leurs oripeaux et leurs handicaps un petit diamant, non pas d'innocence, mais de narration maîtrisée, couplée à des dialogues assez éloignés des standards habituels du...
  • Pros: Un scénario étrangement prenant, Un héros original, Les PNJ et leurs vies à découvrir, Bande-son inoubliable, Quelques belles idées de mise en scène, Dialogues et scènes d'anthologie, De légères améliorations...
  • Cons: ...mais rien de vraiment réussi, Réalisation désopilante, Mixage audio aux fraises, Des QTE toujours mal réglés, La prise en main reste bancale, Quelques soucis de rythme, Interface globalement naze
  • Read full review Translate to English
Overall 7
6.5
Graphics 6
6.0
Sound 5
5.0

Deadly Premonition: Directors Cut

Looki.de
21 April 2013
  • Conclusion: Deadly Premonition hat sich noch nie durch die makellose Steuerung, die bombastische Optik oder die hervorragende Spielbarkeit wie aus einem Guss ausgezeichnet. Ganz im Gegenteil, denn all diese Punkte sind im Kern nicht erfüllt. Das war aber auch schon beim Original nicht der Fall und dennoch konnte es viele Fans für sich gewinnen.
  • Pros: nette Charaktere, fast schon wieder sympathisch, Trash-Faktor, witzige Momente, Ohrwurm vorprogrammiert..., Karte äußerst umständlich, Fahrzeugsteuerung, umständliches Inventar, Laufen und Schießen nach wie vor nicht möglich, herrlich trashig, Geschichte bietet spannende Momente, irres Finale, Neue Story-Inhalte, ordentliche Speicherpunkte, kleinere Erklärungen zum Anfang
  • Cons: Kantenflimmern, schwache Animationen, Clipping-Fehler, matschige Texturen, Effektarmut, triste Welt, ...aber generell Geschmackssache, schlecht abgemischt, Effekte aus der Blechdose, Musik oft unpassend, verbessertes Button-Layout, Move-Support wird angeboten, Action-Sequenzen, langweilige Nebenmissionen, überlange Fahrsequenzen, Orientierung in der Welt schwer, Welt bietet wenig Abwechslung, generell recht einfach, kein GPS
  • Read full review Translate to English
Overall 5
5.2
Graphics 2
2.0
Sound 4
4.0
Storyline 8
8.0
Singleplayer 7
7.0

Deadly Premonition - The Director's Cut

bluray-disc.de
20 April 2013
  • Conclusion: Grossansicht Deadly Premonition ist eine Art deformierter Cousin von Alan Wake: Ein bizarres Horror-Spiel zwischen Anspruch und Blödsinn, dessen veraltete Technik es manchmal schwer macht, diese bittere Pille zu schlucken. Ob man dieses Spiel irgendwann kopfschüttelnd in die Ecke wirft, um seine Zeit mit „Hochglanz-Titeln“ wie „Uncharted 3“ zu verbringen oder aber niederkniet, um die ungewöhnliche Erzählung als Kunstwerk zu feiern, hängt wirklich vollständig vom...
  • Read full review Translate to English
Overall 6
6.0
Gameplay 4
4.0
Graphics 3
3.0
Sound 6
6.0
Lifespan 8
8.0

Expert Review

PlayFrance
20 April 2013
  • Conclusion: La version Director’s Cut de Deadly Premonition n’est pas le chef d’œuvre que certains voudraient nous faire croire. Ce n’est pas non plus une daube infâme mais un simple bon jeu qui marquera ceux qui auront le courage de faire abstraction d’une réalisation hideuse et d’une technique défaillante.
  • Pros: L’histoire prenante, L’ambiance si particulière, Les dialogues savoureux
  • Cons: Graphiquement horrible, Techniquement à la rue, La conduite aussi récurrente que ratée
  • Read full review Translate to English
Overall 6
5.5

Deadly Premonition: The Director’s Cut

KonsolenFieber
19 April 2013
  • Conclusion: Eine toller Spielgedanke, der Fans von Alan Awake, sicherlich reizen wird. Allerdings nützt dies nichts, wenn die Umsetzung technisch eine Katastrophe ist. Zahlreiche Fehler, Macken und eine veraltete Grafik, die teilweise an den Ameisenbildschirm im TV erinnert, ruinieren den guten Gedanken. Hier hätte die Grafik, wie versprochen wirklich verbessert werden können. Nichtsdestotrotz mach die Ermitllungsarbeit in der realistischen Umgebung viel Spaß.
  • Pros: frei begehbare Spielwelt, skurrile Personen, realistischer Tagesablauf, spannender Fall
  • Cons: langweilige Kämpfe, grausame, veraltete Grafik, Musik und Grafik-Hänger
  • Read full review Translate to English